Ernährungsmedizin

Immer mehr Menschen kämpfen mit den Folgen einer ungesunden und ausgewogenen Ernährung. Übergewicht, metabolisches Syndrom und Diabetes sind bekannte Folgen eines Ungleichgewichtes von Energie(Kalorien)zufuhr und Energie(Kalorien)verbrauch. Aber auch rheumatische Erkrankungen, wie z.B. die Gicht sowie auch Tumorerkrankungen können Folge einer ungünstigen Ernährung sein bzw. sich durch eine Ernährungsumstellung günstig beeinflussen lassen. Deshalb ist die Ernährungstherapie eine wichtige Therapiesäule in einem ganzheitlichen Therapiekonzept.

 

Ich stehe Ihnen mit meiner langjährigen Erfahrung und Kompetenz unterstützend zur Seite und berate Sie gerne, wenn Sie "einfach" nur Gewicht reduzieren möchten oder Fragen zur Ernährung bei bestimmten Erkrankungen haben. Meine Empfehlung stützt sich dabei immer auf aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse sowie eine fundierte Diagnostik (z. B. mittels Scores oder einer Bioimpedanz-Analyse). In klinischen Studien habe ich umfangreiche Erfahrungen zu neuen Kostformen wie der "Low Carb"-Ernährung oder auch ketogenen Kost sammeln können, die ich gerne an Sie weitergebe. Als Arzt für Ernährungsmedizin und Mitglied der Deutschen Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM) ist der fachliche Austausch mit anderen Ernährungsspezialisten für mich selbstverständlich.

 

 

 

Lesen Sie außerdem:

Ketogene Ernährung in der Onkologie - nur ein Modetrend?

 

Die Anti-Krebs-Kost

Guter Rat Nr. 7/2017

Prof. Reuss-Borst

UMDENKEN
Viele Forscher sehen in Krebs eine Stoffwechselkrankheit - Fasten, Fett und Kohlenhydratverzicht sollen die Störung bleiben. Was Ess-Strategien wirklich können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Reuss-Borst